+++Fürchtet Euch nicht!+++

Hallo Zusammen,

heute Morgen hat ein engagierter Unternehmer aus Süddeutschland Kontakt mit mir aufgenommen. Er ist bereits seit einigen Monaten mit Menschen in Aktion, die in sich die Verantwortung zum Handeln gespürt haben.

Wir spürten nach ein paar Minuten Telefonat sofort die Verbundenheit und das ohne das wir je mit einander zu tun hatten. Das bestätigt das, was ich in einem Newsletter auf dieser Seite geschrieben habe. Es gibt diese Menschen überall im Land!

Es sind die Menschen, die Verantwortung für sich und die Mitmenschen spüren und aus diesem heraus enorme Kräfte entwickeln. Mit anderen Worten es ist die Nächstenliebe die sie vorwärtstreibt.

Ich möchte an dieser Stelle mal die Bibel mit zwei Wörtern zusammenfassen, die uns jetzt helfen werden.

Altes Testament: Freiheit!

Neues Testament: Fürchtet euch nicht!

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++Umfrage beendet+++

Hallo Zusammen,

die Umfrage auf der Website des Autohauses habe ich heute beendet. (Auswertung siehe unten). Die Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen wurde mit Abstand am meisten ausgewählt. Die Auswirkungen dieser Maßnahmen sind immer deutlicher zu spüren. Die Folgen, sowie die Spätfolgen werden uns noch lange begleiten.

Es gilt zu handeln!

Ich bekomme immer mehr Rückmeldungen und Anfragen von Unternehmern aus ganz Mecklenburg. Darüber bin ich sehr erfreut. Ich möchte es mal so ausdrücken: – „Der Zug hat sich in Bewegung gesetzt und wird nicht mehr aufzuhalten sein! – Der Mittelstand wacht auf.“

Heute erreichte mich der Anruf eines Betreibers einer Plattform mit knapp 100.000 Followern deutschlandweit. Wir werden gemeinsam eine Interviewserie starten, um noch mehr Bewegung in den Mittelstand zu bekommen .

Packen wir es an!

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++72 Stunden+++

Hallo Zusammen,

10 Tage sind seit meiner Zurückweisung der Corona LVO M-V an den Bürgermeister der Stadt Parchim Dirk Flörke vergangen. Damit sind 72 Stunden bei weitem überschritten. Bis heute blieb der Bürgermeister mir gegenüber reaktionslos. Es kam kein Anruf, kein Schreiben und auch kein Besuch. Dieses konkludente Handeln bestätigt die Annahme der Zurückweisung.

Heute beginnt wieder eine neue Woche in der meine Mitarbeiter und ich gemeinsam weiterarbeiten und damit zur langfristigen Sicherung unserer Arbeitsplätze beitragen werden.

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++Nun geht es weiter für die Freiheit der Kinder+++

Hallo Zusammen,

ich habe heute nun auch die Corona LVO M-V gegenüber dem Bürgermeister und dem Amtsvorsteher meines Wohnortes Gemeinde Groß Godems, vollumfänglich zurückgewiesen. (siehe unten)

Das habe ich in Verantwortung für meine Kinder getan. Ich möchte, nur um nur zwei Beispiele zu nennen: „Das meine Jungs wieder mit ihren Freunden auf dem Sportplatz Fußball spielen dürfen und mein jüngstes Mädchen, wieder mit ihrer Freundin unbeschwert auf dem Spielplatz spielen darf.

Heute habe ich mich, wie viele Male zuvor auch gefragt, warum von den Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften in den letzten Monaten nichts zu hören ist. Ist es nicht gerade deren Pflicht, für die Freiheit der Menschen einzustehen und dafür zu kämpfen? Wie ihr weiter unten in meinen News lesen könnt, bin ich bereits Ende des letzten Jahres aus einer solchen Gemeinschaft ausgetreten. Ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass die gleiche Ohnmacht und eine Art Hörigkeit der Mitglieder dort gelebt und gelehrt wird, wie wir es in unserer Gesellschaft heute auch erleben. Derjenige der den Mund aufmacht wird nach außen gedrängt und wie in meinem Fall, nach dem ich ausgetreten war, für krank erklärt. Ist das Freiheit? Nein! Alle Systeme die von oben versuchen wollen, die Menschen an der Basis zu steuern, ohne ein Ohr und Herz für ihre Bedürfnisse und Not zu haben, sind zum Scheitern verurteilt. Diese Systeme können nur überleben, solange Mitläufer vorhanden sind.

Ich werde nun dafür kämpfen, das nicht nur meine Kinder in der im letzten Jahr hier in Groß Godems fertiggestellten privat errichteten Sportanlage die „Neue Freiheit“ erleben dürfen, sondern alle Kinder und Jugendlichen die in ihrer Freizeit ein Verlangen nach „Normalität“ haben.

Ihr seht, welche Möglichkeiten ein Mensch hat, wenn er beginnt seinem Herzen zu folgen.

Viele Grüße,
Michael Burmeister

1-zurueckweisung-corona-300421

2-zurueckweisung-corona-300421

+++passiv / aktiv+++

Hallo Zusammen,

sieben Tage sind nunmehr vergangen, seitdem wir uns in der „neuen Freiheit“ im Autohaus bewegen. Es ist eine Freiheit, in der Jeder eigenverantwortlich das Wohl des Anderen achtet. Unverhältnismäßige Maßnahmen haben sich damit erübrigt.

Wie wurde das möglich? Wir sind aus dem passiven fremdgesteuerten Handeln, in das Aktive von Innen gesteuerte Handeln übergangen. Ich stelle mir wirklich die Frage, warum dies nicht viel mehr Menschen tun.

Ist gegebenenfalls der Schmerzpunkt noch nicht erreicht?

Ich denke hier sollte sich jeder mal ehrlich selbst prüfen und sich die Frage stellen, was kann ich tun, damit sich wirklich etwas in unserem Land ändert.

Ich habe es getan und kann wirklich sagen, dass diese Erfahrung mein Leben verändert hat. Etwas Neues wächst heran.

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++Danke+++

Hallo Zusammen,

heute wurde mir von einem Mitarbeiter ein Präsentkorb auf den Rücksitz meines Autos gestellt.

In der Karte steht:

„Mut steht am Anfang des Handels – Glück am Ende!“

Und: „Herr Burmeister, DANKE für Ihren Mut, den Ehrgeiz, das Durchhaltevermögen und den Glauben daran, dass alles gut wird!!!“

Mich hat das tief berührt, da ich weiß, dass es von diesem Mitarbeiter und seiner Familie von Herzen kommt. Der gemeinsame Kampf um die Freiheit wird uns für immer verändern. Es ist der Aufbruch in eine neue Zeit, in der Aufrichtigkeit und Nächstenliebe das Vertrauen zueinander bilden.

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++Besuch vom Ordnungsamt+++

Hallo Zusammen,

heute Nachmittag hatte ich Besuch vom Ordnungsamt. Wir hatten einen regen Austausch. Als es um die Sicherung der Existenz meiner Mitarbeiter und das Wohl der Kinder ging, konnte ich meine Emotionen nicht komplett unterdrücken. Dieses Thema trifft mich jedes Mal ins Herz.

Ich habe auf meine vollumfängliche Zurückweisung der Corona LVO M-V gegenüber dem Bürgermeister hingewiesen. Worte wie drohende Bußgelder und Zwangsschließung sind gefallen. Für mich kam die Frage auf, was der Unterschied zwischen Schließung des Einzelhandels laut Corona LVO M-V und einer Zwangsschließung ist.

Ich habe bei der Verabschiedung den Mitarbeitern vom Ordnungsamt noch mitgeteilt, dass wir unsere Kunden darauf hinweisen, das sie eine Maske tragen dürfen und wir den Abstand wahren der jeweils gewünscht wird. Die Haftung für das Tragen oder das Nichttragen muss jedoch jeder selber übernehmen.

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++Unsere Kinder+++

Hallo Zusammen,

nicht zuletzt aus den vielen E-Mails die ich in den vergangenen Wochen erhalten habe und aus den Gesprächen, welche ich geführt habe – auch heute wieder – , vernehme ich die erschreckend große Belastung unter unseren Kindern. Ich erkenne auch die Ohnmacht der Eltern und Großeltern.

Diese Ohnmacht darf nicht noch weiter um sich greifen. Wir müssen etwas dagegen tun. Kinder können sich nicht wehren. Sie haben noch keinerlei Erfahrung mit solchen oft psychischen Belastungen umzugehen.

Das Erste und Wichtigste aus meiner Sicht ist, das ganzherzige Zuhören. Sie müssen unsere Liebe spüren. Die echte, uneigennützige Liebe hat die Kraft zum Helfen, denn sie findet immer eine Lösung!

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++ Die Handlung liegt im Jetzt +++

Hallo Zusammen,

egal wie stürmisch die Zeiten im Leben auch sind, es gilt immer das anzupacken was vor den Füßen liegt. Nur an dieser Stelle wird etwas bewegt. Das Grübeln über die Vergangenheit oder die Sorge vor der Zukunft stören massiv das Handeln. Hier gilt es konsequent zu sein!!

Jeden Tag geht es ein Stück weiter. Auch heute haben wir frei ohne Störungen unsere Kunden im Verkauf bedient.

Ich empfehle nochmals, mir zu folgen und den Weg in die Freiheit zu wagen.

Viele Grüße
Michael Burmeister

+++ Was bedeutet Freiheit für mich! +++

Hallo Zusammen,

jeder Mensch muss selbst entscheiden dürfen, was für ihn richtig oder falsch ist. Niemand hat das Recht, über das persönliche Leben, also Körper, Seele und Geist eines Anderen zu bestimmen! Dies findet leider in nahezu allen Lebensbereichen statt. Die nachfolgenden Beispiele sind aus meiner Sicht die folgenschwersten Bereiche: Partner in einer Beziehung, Eltern über Kinder und Menschen mit Verantwortung für Menschen (in Vereinen, Glaubensgemeinschaften, Unternehmen und Staat).

In meiner Verantwortung als Vater und Unternehmer habe ich dafür zu sorgen, dass diese Freiheit in meinen Verantwortungsbereichen gelebt werden kann. Deshalb habe ich auch die Corona LVO M-V Verordnung vollumfänglich zurückgewiesen und werde alles daransetzten, dass die dadurch entstandene wieder erlangte Freiheit für meine Mitarbeiter und Kunden bestehen bleibt!!

In meinem Unternehmen darf derjenige, der meint, dass eine Maske ihn schützt, diese auch tragen. Aber auch derjenige, der meint, dass ihm die Maske nicht hilft, muss diese nicht tragen. Diese Entscheidung muss JEDER selber treffen und übernimmt damit auch die Verantwortung für sein Leben. So verhält es sich auch mit dem Abstand zwischen Menschen. Wir groß dieser sein soll müssen in jedem Fall immer die Menschen entscheiden, die sich begegnen und dann die Freiheit des anderen achten. Das ist sooooo einfach. Damit sind alle von oben verordneten Maßnahmen nicht mehr notwendig. Das lässt sich in alle Lebensbereiche übertragen.

Wenn endlich die uneigennützige Liebe die Macht auf dieser Erde bekommen könnte, würden tausende von Gesetzen, Verordnungen und Regeln nicht mehr benötigt werden. Dann werden die Menschen wirklich frei. Diese Freiheit kommt von innen und wirkt nach außen. Das ist möglich! Ich lebe das!

Der Egoismus, die Lüge und die, die Macht haben wollen, versperren den Weg in diese Freiheit. Jeder Einzelne muss bei sich anfangen und aufräumen, denn diese Liebe bekommt nur dann Kraft, wenn KEIN Falsch mehr im Herzen vorhanden ist. Dann ist Ruhe im Inneren und jegliche Angst ist verschwunden. Erst dann bekommen die Mitmenschen einen hohen Stellenwert. Dass Wohl des anderen bekommt plötzlich Bedeutung. Diese Liebe treibt mich an. Das Glück des anderen macht mich glücklich.

Ich möchte alle ermutigen, mir zu folgen und den Weg in die Freiheit zu wagen.

Viele Grüße
Michael Burmeister

Mein Autohaus

Autohaus Burmeister Parchim

© 2021 www.freiheit-deutschland.de. Alle Rechte vorbehalten.