+++Mail an Stefan Sternberg – Es gilt nun wirklich zu kämpfen!+++

Guten Morgen Herr Landrat Sternberg,

ich habe gestern Abend noch Kontakt zur überregionalen Presse aufgenommen. Wir werden uns nun heute auch noch als Unternehmer verbinden, um uns Gehör zu verschaffen. Frau Schwesig habe ich heute Nacht auf Instagram angeschrieben. Sie sehen Frau Schwesig sicher heute in Schwerin. Sagen Sie ihr bitte vor dem Gipfel, dass sie mich bitte vorher anrufen soll. Egal was kommt, die Bewegung die hier in Gange gekommen ist, wird nicht mehr aufzuhalten sein. Es sind die Menschen selbst in unserem Land, die dies nun vorwärtsbringen. Sie glauben gar nicht, was ich alles für Anrufe und E-Mails bekomme und welche Not bei den Kindern überall vorhanden ist. Die Eltern sind verzweifelt. Nur dafür allein ist dieser Kraftakt schon absolut begründet. Wir sind beide auch Vater. Auch Frau Schwesig ist Mutter. Folgen Sie heute in Schwerin Ihrem Herzen und treten Sie über die Grenzen des Landrats hinaus. Kämpfen Sie! Wie wollen wir in Zukunft mit psychisch belasteten Kindern umgehen? Was wird dann aus unserer Gesellschaft? Ich werde nicht aufgegeben, um für meine und alle Kinder und gerne auch stellvertretend für alle Menschen, die wieder frei leben wollen, zu kämpfen.

Viele Grüße
Michael Burmeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein Autohaus

Autohaus Burmeister Parchim

© 2021 www.freiheit-deutschland.de. Alle Rechte vorbehalten.